Mahnwache für getöteten Radfahrer in Kreuzberg

Wann: Freitag, den 25. März, 17:30 UhrWo: Falckensteinstraße/Ecke Schlesische Straße in 10997 Berlin Heute verstarb ein 71-jähriger Radfahrer, der am 18. März von einem Autofahrer gerammt wurde. Diese Kollision zeigt wieder in aller Deutlichkeit, wie gefährlich die Berliner Kreuzungen für Radfahrende sind. Changing Cities spricht den Angehörigen sein tiefes Mitgefühl aus und ruft zur Mahnwache […]
Mahnwache: 25. März, 17:30 Uhr, Falckenstreinstr./Schlesische Str.

Mahnwache für getöteten Radfahrer in Mitte

Wann: Freitag, den 25. Februar, 17:30 UhrWo: Unter den Linden Ecke Wilhelmstraße Heute Morgen wurde nahe der britischen Botschaft ein Radfahrer von einem BMW-Fahrer gerammt und starb kurz danach im Krankenhaus. Der Autofahrer raste laut Zeitungsbericht in den massiven Poller hinein und rammte dabei den Radfahrenden. Changing Cities spricht den Angehörigen sein tiefes Mitgefühl aus […]
Mahnwache für getöteten Radfahrer in Berlin-Mitte am 25. Februar 2022

Lkw-Fahrer tötet Radfahrerin // Mahnwache

Ort: Saargemünder Straße, Höhe Hausnummer 25 in 14195 Berlin-DahlemZeit: Donnerstag, 10. Februar, 17:30 Uhr  Heute Vormittag wurde eine 81-jährige Radfahrerin von einem Lkw-Fahrer in Berlin-Dahlem getötet. Der Lkw-Fahrer verließ laut Polizei eine Baustelle und bog ohne die Verkehrssituation vor Ort zu erfassen in die Saargemünder Straße. Die Radfahrerin hatte keine Chance und erlag am Unfallort […]
Mahnwache für eine getötete Radfahrerin in Berlin-Dahlem am 10. Februar 2022

Berliner Polizei ignoriert Verkehrsordnungswidrigkeiten

Weniger als 25 Prozent der gestellten Anzeigen wurden 2021 von der Polizei überhaupt bearbeitet. Seit letztem Oktober – und parallel zum Inkrafttreten des neuen Bußgeldkatalogs mit erhöhten Strafen – fiel die Zahl der gefertigten Anzeigen auf 2,5 Prozent. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Changing Cities kritisiert die offensichtliche Ignoranz der Sicherheits- und Ordnungsbehörden scharf. […]
Falschparken in Lissabon: ein falschparkendes Auto mit einem polizeilichen Wegfahrsperre am Vorderrad. Die fahrertür ist mit einer Absperrband zugeklebt.

Jahresrückblick 2021: Mehr Kiezblocks, viele Erfolge für bessere Fahrradinfrastruktur und Verpflichtungen der Politik

Im Jahr 2021 konnte unser Netzwerk spürbare Erfolge in der Veränderung des Status quo verbuchen. In den meisten Fällen ging dem jahrelanger Druck in Form von Protesten, kritischen Pressemitteilungen und fachlichen Stellungnahmen voraus. Wir sind stolz auf das Erreichte. Aber das vergangene Jahr zeigt uns ebenfalls, dass wir weiterhin einen langen Atem brauchen, bis endlich […]
Jahresrückblick 2021

Wer in Berlin Auto fährt, ist selten arm

Im Berliner Koalitionsvertrag zum Verkehr fehlt ein klares Bekenntnis zur Reduktion der Kfz in der Hauptstadt. Es gibt weder konkrete Zahlen noch definierte Ziele. Begründung: Die „kleinen Leute” dürften nicht übermäßig belastet werden. Dabei zeigen wissenschaftliche Untersuchungen eindeutig, dass ärmere Menschen weit weniger Autos besitzen als die Wohlhabenden. Die Verteuerung des Anwohner*innenparkens müsse im „sozialverträglichen […]

Kiezblock Karlsgarten

Das Projekt ist aus unserer #Kiezblocks-Kampagne entstanden. Die Anwohner*inneninitiative möchte den Neuköllner Karlsgartenkiez vom Durchfahrtsverkehr befreien, sicherer und menschengerechter gestalten. Der kleine Karlsgartenkiez ist benachbart von seiner großen Schwester dem Schillerkiez sowie vom niemals schlafenden Hermannplatz.
Kiezblock Karlsgarten

Es geht also doch: In wenigen Wochen zu mehr Verkehrssicherheit

Die Senatsverwaltung für Verkehr hat gestern schnell reagiert und die Verbände zum Gespräch eingeladen. Anlass war der Tod einer Radfahrerin durch einen Lkw-Fahrer in der Kreuzung Am Friedrichshain/ Friedenstraße, die dritte ungeschützte Verkehrsteilnehmer*in in diesem Jahr an diesem Knotenpunkt. Konkret wurde vereinbart, dass der Senat nach Anhörung der Polizei und der Bezirke in wenigen Wochen 2,5 […]
Verkehrssenatorin Günther und zukünftige Verkehrssenatorin Jarrasch bei der Mahnwache für eine getötete Radfahrerin am 8.12.21

Drei Getötete auf demselben Knoten in 2021 // Radfahrerin von Lkw-Fahrer getötet // Mahnwache

Ort: Am Friedrichshain Ecke Friedenstraße Zeit: Mittwoch, 8. Dezember, 17:30 Uhr  Berlin 7. Dezember 2021 – Zum dritten Mal in diesem Jahr starb eine Person auf Grund der mangelhaften Infrastruktur des Knotens Am Friedrichshain/Friedenstraße/Greifswalder Str./Prenzlauer Berg: am 28. Mai, am 19. Oktober und jetzt am 7. Dezember. Eine Radfahrerin wurde mutmaßlich von einem Lkw-Fahrer überfahren und […]
Mahnwache, 8.12.21, Berlin-Friedrichshain

Retro-Verkehrspolitik in Lichtenberg

Wie in Pankow schafft es in Lichtenberg eine Mehrheit aus SPD, Linke und CDU, jegliche Hoffnung an einen politischen Neuanfang in der Verkehrspolitik im Keim zu ersticken. Ein breites Mobilitätsbündnis demonstriert am Donnerstag vor der Bürgermeisterwahl unter dem Motto: „Wo bleiben die Stimmen für die Verkehrswende?“.Das Netzwerk Fahrradfreundliches Lichtenberg, die ADFC-Stadtteilgruppe und Carlesshorst rufen am Donnerstag, […]

Nikolaus schenkt Kindern sichere Schulwege

Am Montag, den 6. Dezember werden Nikoläuse an vier Berliner Grundschulen und Kitas morgens Kindern und Eltern geöffnete Straßen schenken. Changing Cities und die Initiative Sicher-zur-Schule fordern vom neuen Senat, dringend für #Schulwegsicherheit zu sorgen. Vor Grundschulen und Kitas in Berlin herrschen heutzutage Szenen wie im Wilden Westen vor. Eltern in Pkw kämpfen sich durch […]

Früher war mehr Aufbruchstimmung

Wie der Verkehr in dieser Legislatur und vor allem zukünftig rollen soll, scheint den rot-grün-roten Koalitionär*innen in Berlin nicht so klar zu sein. Ohne konkrete quantifizierbare Sektorenziele, wie Berlin die CO2-Emissionen um 70 Prozent bis 2030 reduzieren will, bleibt der Koalitionsvertrag erschreckend diffus. Changing Cities begrüßt den Fokus auf mehr ÖPNV, kritisiert aber, dass dies […]

Radverkehrsplan beschlossen und Protest für Kiezblocks in der neuen Legislaturperiode

Berlin, 16. November 2021 – Changing Cities und die Initiative Volksentscheid Berlin autofrei protestieren am Mittwoch morgen vor dem Euref Campus, wo die Dachgruppe der Berliner Koalitionsverhandlungen zum Thema Verkehr zusammenkommt. Die künftigen Regierungsparteien haben die Verpflichtung, einen Koalitionsvertrag auszuhandeln, der den Berliner*innen gerechte Mobilität in einer gesunden und lebenswerten Stadt ermöglicht. Gerade noch rechtzeitig […]

Vier Mahnwachen für getötete Fußgänger*innen am 30.10.

Vier Menschen sind in den letzten Wochen im Berliner Straßenverkehr durch eine Tram, eine*n Lkw-Fahrer*in und zwei Motorradfahrer*innen in Berlin getötet worden. Changing Cities ruft gemeinsam mit FUSS e.V., ADFC Berlin und VCD Nordost zu  Mahnwachen in Friedrichshain, Prenzlauer Berg und zweimal in Spandau auf. Die Organisationen möchten den Angehörigen ihre tief empfundene Anteilnahme ausdrücken. […]
Weiße Mahnwachenfigur

Muss man den Klimawandel wirklich sondieren?

Im Sondierungspapier von SPD, den Grünen und der Linken ist die Rede von U-Bahn, Straßenbahn, Ladesäuleninfrastruktur, Park&Ride, Radwegeverbindungen, Wirtschaftsverkehr, guten Straßenverbindungen, dem Bau der Tangentialverbindung Ost (TVO) und des 16. Bauabschnittes der A100, aber kein Wort zum Fußverkehr, zur Klimaresilienz oder zur Minderung der CO2-Emissionen. Changing Cities kritisiert, dass das Versprechen der Erneuerung und Innovation […]
Überschwemmtes Verkehrsschild

Klimastraße Hagenauer als Modellprojekt ausgewählt

Die Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz hat den Vorschlag der Anwohner*inneninitiative für eine „Klimastraße Hagenauer“ als Modellprojekt Fußverkehr ausgewählt und stellt nun finanzielle Mittel für die Umsetzung bereit. Changing Cities, die das Projekt unterstützt, sieht Klimastraßen als eine wichtige Ergänzung zur Kiezblock-Bewegung, um die Hauptstadt autoärmer umzugestalten.  „Die Auswahl als Modellprojekt zeigt, dass […]
Hagenauer Straße, 2019

Es darf kein weiteres Geisterrad an der Oderstraße nötig werden

Am Montag, dem 11.10. trafen sich Mitglieder des Netzwerks Fahrradfreundliches Neukölln (NFN) und des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) Neukölln erneut am Unfallort an der Oderstraße, wo am 18. März dieses Jahres eine Radfahrerin durch einen rechtsabbiegenden Lkw getötet wurde. Die Sicherheit am Unfallort hat sich bisher kaum verbessert. Laut §21 des Berliner Mobilitätsgesetzs soll nach […]
Mitglieder des NFN u. ADFC Neukölln an der Ecke Oderstraße / Siegfriedstraße Foto: Marina Reichenbach

Gemeinsam mehr erreichen – für die sozial-ökologische Transformation Berlins und eine Regierung, die mit den Bewegungen der Stadt kooperiert!

Der Wahltag am 26.9.2021 hat gezeigt, dass die Menschen von der eingeleiteten sozialen und ökologischen Transformation der Stadt nicht abgeschreckt sind. Anders als im Bund wurde die Regierungsarbeit der letzten fünf Jahre der rot-rot-grünen Koalition nicht abgewählt, sondern die Berliner*innen haben das Parteienbündnis wachsen lassen: von 52,4% 2016 auf 54,7% 2021. Nur die Gewichte haben sich leicht Richtung grün […]

Neunter getöteter Radfahrer in Berlin // Doppel-Mahnwache am Sonntag

WO:         Zwei Mahnwachen am Sonntag, 3. Oktober 2021 WANN:     16 Uhr: Pölnitzweg 3, 13125 Berlin-Buch // 18 Uhr: Schönwalder Str./Ecke Reinickendorfer Str., 13349 Berlin-Wedding Eine 29-jährige Fahrradfahrerin ist am Freitag in der Nähe vom Gesundbrunnen von einem Lkw-Fahrer gerammt und tödlich verletzt worden. Die Frau starb trotz Reanimierungsversuchen am Unfallort. Changing Cities […]