Aktuelles

Schulstraßen statt Autostau

Ab dem 22. April demonstrieren Eltern und Kinder zwei Wochen lang mit Schulstraßenaktionen für mehr Verkehrssicherheit für Kinder. Im Zentrum steht die Forderung nach der Einrichtung von Schulstraßen. Die Städte Köln und Berlin haben den Anfang gemacht. Ein Erlass in NRW und ein Rechtsgutachten zeigen, wie Kommunen Schulstraßen zügig umsetzen können. London hat über 600, […]
Foto einer Straße ohne Autos, im Fordergrund springt ein Kind freudig in die Luft

Kiezblock nach politischem Kasperle-Theater wieder beschlossen

In der gestrigen Sitzung der Lichtenberger Bezirksverordnetenversammlung (BVV) wurde der von CDU, Bündnis Sarah Wagenknecht (BSW) und AfD gekippte Beschluss zur Errichtung des Kaskel-Kiezblocks wieder hergestellt. In der vorherigen BVV-Sitzung hatten sich CDU, BSW und AFD gemeinsam einer parlamentarischen Ausnahmesituation zu Nutze gemacht, um den Kaskel-Kiezblock auszubremsen. Die Lichtenberger Linken, SPD und Grüne, die den […]
Der Poller im Kaskelkiez, frisch eingetoniert. Jemand hat ihm eine Mütze gestrickt und Augen, Nase und Mund aufgemalt. Er lächelt.

Schulstraßen-Aktionstage im Frühling 2024

Vom 22. April bis 3. Mai 2024 finden in ganz Deutschland Aktionen für Schulstraßen statt! Schulstraßen sind verkehrsberuhigte Räume vor Schulen und Kitas, in denen mindestens morgens und nachmittags keine Autos durchfahren dürfen. Bei den Aktionstagen erleben Kinder und Eltern die Straße vor ihrer Schule ohne Autos.

Gut geplant ist halb gebaut? Nicht auf der Thielallee

Die Thielallee in Berlin-Dahlem sollte auf einer Länge von 1.200 Metern einen Radweg erhalten. Die Planungen dafür wurden bereits 2023 fertiggestellt. Aber Adrian Grasse (MdA CDU) pfeift auf die gesetzlichen Vorgaben: Gemeinsam mit der Senatsverwaltung ist es ihm offensichtlich gelungen, den Bau des Radwegs auszubremsen. Dagegen protestieren verschiedene Verbände am 25. April mit einer Fahrraddemo. […]
IN der Thielallee in Berlin-dahlem parken jede Menge Wohnwagen. Ein Auto und ein Fahrrad teilen sich eine Spur.

Kidical Mass 2024

Tadaa, es ist wieder Kidical Mass! Bei den Kinder-Fahrraddemos setzen Kinder und Eltern in ganz Deutschland ein Zeichen: Wir wollen selbstständig und sicher unterwegs sein! Dafür brauchen wir sichere Straßen. Vom 21. April bis 5. Mai sind in elf Berliner Bezirken und insgesamt fast 20 Kidical Mass Routen geplant. Und bundesweit noch viel mehr!

… und der Verkehrssektor hinkt hinterher

Der Expertenrat für Klimafragen bescheinigt in seinem Bericht zu den Treibhausgasemissionen 2023 allen Sektoren das Einhalten der Klimaziele. Allen Sektoren? Nein: Ein Sektor unter der Führung von Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) hinkt als einziger hinterher. Mit 12,8 Mt CO2-Aq wird das Ziel um 9,6 Prozent verfehlt. Grund: „Die Emissionen durch den Pkw-Verkehr nahmen […] zu“. […]
Zwei Autos stehen mit roten Rücklichtern im Stau

Auf in den Super(blocks)-Sommer!

Die Temperaturen steigen, es sind wieder Menschen auf den Straßen und in den Parks unterwegs, und die ersten Nachbarschaftsfeste stehen an: die beste Zeit für unsere zahlreichen Superblocks-Initiativen, um mit Nachbar*innen ins Gespräch zu kommen! Wir haben gemäß den Wünschen unserer Aktiven ein Aktionspaket für den Nachbarschaftsdialog zusammengestellt. Wir wollen Initiativen in 100 Städten mit […]

Menschenrecht statt Inklusion – Deutschland kapiert es immer noch nicht

Es war medial keine Erwähnung wert, dass die UN-Behindertenkonvention nun seit genau 15 Jahren in Deutschland gilt. Menschen mit Behinderungen bekommen hier immer noch im besten Fall „Sonderrechte“. Was notwendig wäre, sei aber ein gleichwertiger Zugang und ein Recht auf individuelle Autonomie, keine Sonderstellung oder halbherzige Toleranz, kritisiert Changing Cities. Beispiel: 20 Prozent aller Bahnhöfe […]
Ein Rollstihl-Icon auf der Straße. Die blaue Farbe ist sehr alt.

Changing Cities sucht ab sofort eine*n Werkstudent*in für das ÖA-Team (20 Stunden/Woche)

++ Frist verlängert ++ Deine Hauptaufgabe liegt in der Unterstützung des Social-Media-Teams und der Pressesprecherin. Du setzt nach Absprache einzelne Posts auf den verschiedenen Plattformen eigenständig um, behältst die Kommentarspalten im Blick und reagierst entsprechend unserer Kommunikationsstrategie darauf. Bei Fragen und komplizierten Debatten unterstützt Dich das Social-Media-Team.
Unser ÖA-Team braucht Unterstützung. Bewirn dich jetzt. Darunter sind Dinos mit pro-Auto-Schildern abgebildet.

CDU spaltet – und stimmt mit der AfD zusammen ab

Die Lichtenberger CDU-Fraktion votierte gestern Abend mit der AfD und dem Bündnis Sahra Wagenknecht gegen den Kaskelkiezblock. Sie nutzte damit die krankheitsbedingte Abwesenheit von fünf Bezirksverordneten, um einen Beschluss gegen den demokratisch beschlossenen Modalfilter durchzuboxen, und treibt damit wissentlich die Polarisierung im Bezirk voran. Sie heizt eine Stimmung an, die so im Kiez nicht vorhanden […]
Kinder und Erachsende halten Schilder vor dem Rathaus Lichtenberg hoch, als sie den Einwohner*innenantrag auf den Kaskelkiezblock einreichen.

Stille Demonstration für Berliner Verkehrstote

Seit Anfang des Jahres wurden zehn Menschen auf Berliner Straßen im Verkehr getötet, zwei davon, Mutter und Kind, am 9. März auf der Leipziger Straße. Genau zwei Wochen später, am Samstag den 23. März, werden wir Stille in die Leipziger Straße bringen – im Gedenken an die Verstorbenen und im Protest gegen eine Stadtverwaltung, die […]
Stille. Kundgebung ohne Worte. Samstag 23.3.2024. 11 Uhr. Leipziger Straße 130. Hier tötete zwei Wochen zuvor ein Autofahrer eine Mutter und ihr Kind. ADCF Berlin e.V., Changing Cities e.V., VCD Nordost e.V. Sehr schlichtes Sharepic in schwarzweiß, dominiert von dem großen Wort "Stille" in der Mitte.

Wir decken auf: Verkehrswende-Monitor für Berlin

Gesetze werden geschrieben, verabschiedet und gefeiert – und dann? Changing Cities hat einen Verkehrswende-Monitor entwickelt, um die Umsetzung des 2018 verabschiedeten Mobilitätsgesetzes zu prüfen. Neben dem straßengenauen Radnetz-Monitoring wird jetzt auch der konkrete Gesetzestext auf seine Umsetzung überprüft.  Ohne den Volksentscheid Fahrrad hätte es das Mobilitätsgesetz nicht gegeben. Die Forderung nach einer fahrradfreundlichen Stadt wurde […]
Weiße Schrift auf türkisem Grund: 2698 Kolometer: So lang soll das Berliner Radnetz bis 2030 sein. 135,7 Kilometer wurden seit 2018 gebaut. 22,3 Kilometer oder 0,8% des Gesamtnetzes wurden 2023 beu geschaffen. 60 Absätze im Mobilitätsgesetz betreffen den Radverkehr unmittelbar. 10 der 60 Absätze für den Radverkehr bewerten wir als umgesetzt. 29 der 60 Absätze sind bisher nur teilweise umgesetzt. 20 der 60 Absätze wurden noch nicht oder nicht wesentlich bearbeitet.

Für sichere Radwege | Demo in der Grunewaldstraße

Priorisiert und freigegeben – so wird die 2023’er Geschichte von vielen Radwegeprojekten erzählt. Abgesehen davon, dass ein entscheidendes Wort in der Kommunikation des Senats fehlt: modifiziert. Wie bei vielen anderen Radwegprojekten wurden auch die Pläne für die Grunewaldstraße den Zielen der Senatsverwaltung angepasst – Ziele, die nicht nur dem Mobilitätsgesetz und den Standards des Radverkehrsplans widersprechen, […]
Schlechte Radwege an der Grunewaldstraße? Hashtag Nicht Mit Uns! Demo Freitag 22. 3. 17 Uhr. Grunewaldstraße Ecke Hauptstraße

Kein Geld für Kiezblocks

Trotz der Verlautbarung „Bei mir geht Verkehrssicherheit vor!” dreht Manja Schreiner (CDU) in der Senatsverwaltung nun auch den Geldhahn für Kiezblocks zu. Obwohl diese Verkehrsberuhigungsmaßnahmen mehrheitlich und demokratisch von Bürger*innen und den Bezirksverordnetenversammlungen beschlossen wurden, zeigt der Senat wieder mal, dass ihm seine Pro-Auto-Ideologie wichtiger ist als die Sicherheit und demokratischen Rechte der Bürger*innen. Ausgerechnet […]
Sieben Poller verhindern den Durchgangsverkehr für KFz. Fußgänger*innen und Radfahrende können überall hin.

Es geht um Leben, um Menschenleben

Ein Kind und seine Mutter, zu Fuß unterwegs in Berlin, wurden von einem 83-jährigen Autofahrer mit überhöhter Geschwindigkeit in der Leipziger Straße in Berlin-Mitte angefahren und getötet. Die Senatsverwaltung plant, wie an weiteren 33 Hauptstraßen, hier Tempo 50 statt Tempo 30 anzuordnen. Die Leipziger Straße ist ein Sinnbild der autozentrierten Stadt – sie hat einfach […]
Die weiße Figur einer Frau und eines Kindes vor Kerzen. Ein Banner zeigt #VisionZero

Unser Jahresbericht 2023 ist da!

Ganz ehrlich: Es war kein ganz einfaches Jahr. Umso stolzer sind wir auf alles, was wir erreichen konnten. Im vergangenen Jahr konnte Changing Cities seine etablierten Kampagnen weiter ausbauen und wichtige Impulse in neueren Kampagnen setzen. Dazu trug auch bei, dass das Ende der Pandemie wieder mehr persönliche Begegnungen, Konferenzen und die einfachere Umsetzung des […]
Changing Cities 2023

Und jährlich grüßt die Unfallstatistik

Ende Februar veröffentlicht die Berliner Polizei die Unfallstatistiken des Vorjahres, so auch am vergangenen Dienstag. Im Grunde ist damit auch alles gesagt – denn die Zahlen widerspiegeln vor allem eins: Obwohl hier Menschen sterben, gibt es keinen Aufschrei. Man hat sich daran gewöhnt. Dementsprechend werden auch kaum Maßnahmen ergriffen, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. „Bei […]

Schulwegsicherheit ab absurdum geführt

Obwohl die Einrichtung von Tempo 30 vor Schulen, Kitas und Senioreneinrichtungen ohne großen Aufwand möglich ist, sieht die Berliner Verkehrsverwaltung hier keinen Handlungsbedarf. Stattdessen sucht sie nach Gründen, dies nicht zu tun. Ihre neueste Kapriole ist folgende: Liegt der Eingangsbereich einer Einrichtung nicht direkt an der Straße, „besteht kein zwingendes Erfordernis für eine Tempo 30-Anordnung“. […]
Mutter und Kind demonstrieren für Schulwegsicherheit mit Pappschildern: Langsam, Kinder