#Superblocks

Superblocks- nehmt euch die Straße und macht was draus

Dein Viertel ist Dein Zuhause. Hier haben Deine Kinder Platz zum Spielen, Du und deine Freund*innen treffen sich zum nachbarschaftlichen Kaffeetrinken im Schatten der Bäume. Hier schlendern Deine Großeltern entspannt über die Straße. Hier können Du und Deine Kinder ohne Sorge Fahrradfahren. Hier fühlt Ihr Euch auch im heißen Sommer wohl.

Wirklich?

Die Realität sieht anders aus. Rasender Durchgangsverkehr, kein Platz zum Verweilen, Asphalt über Asphalt. Autos nehmen uns die Luft zum Atmen. Ständige Lärmbelastung macht uns krank. Asphalt, Gemäuer und Autos speichern in den immer heißer werdenden Sommern die Hitze und rauben uns den Schlaf. Die Klimakatastrophe steht vor der Tür und unsere Städte drohen zu Hitzeinseln zu werden.

Mit Superblocks können wir das ändern. Als bundesweite Bewegung machen wir unsere Städte zu Orten, in denen endlich Platz für Menschen ist.

Superblocks – Warum sind die so super?

Mit Superblocks unterbinden wir mit einfachen und effizienten Maßnahmen den Kfz-Durchgangsverkehr und schaffen Platz für mehr Grün, mehr Wasser und mehr Schatten. Ein Superblock ist die Verkehrswende im Kleinen – aber viele Superblocks verändern die ganze Stadt. Flächendeckend verringern wir den Autoverkehr, senken die CO2-Emissionen und verbessern das Stadtklima – in Städten, in denen wir auch in Zukunft gut und gesund leben wollen.

Und wie soll das gehen?

Die Idee ist ganz einfach: Effiziente und kostengünstige Maßnahmen wie Diagonalfilter, Einbahnstraßen oder Fahrradstraßen verhindern, dass Autofahrer*innen Euer Viertel als bloße Abkürzung nutzen. Fahrradfahrende und zu Fuß Gehende bekommen Vorrang. Die Sicherheit und Lebensqualität im Viertel steigt, es wird Platz für Grünflächen, Sitzgelegenheiten und vieles mehr frei. Fertig ist der Superblock!
Mehr Infos

Für alle, die es ganz genau wissen wollen: Wir haben „Empfehlungen für Superblocks“ (ESu) erarbeitet. Mit diesen wurden bundesweite Standards für die Einrichtung von Wohnvierteln ohne Durchgangsverkehr veröffentlicht. Hiermit erhalten Kommunen Richtlinien für niedrigschwellige Maßnahmen zur nachhaltigen Stadtentwicklung, die von Changing Cities erarbeitet wurden. Die ESu sind eine Weiterentwicklung unserer „Richtlinien für die Anlage von Kiezblocks“ (RAKi).

Mach Dein Viertel zum Superblock

Die Regierung verschleppt seit Jahren die dringend notwendige Verkehrswende. Deshalb stehen wir als Nachbarschaften auf und nehmen die Verkehrswende jetzt selbst in die Hand. In Berlin sind wir zu einer erfolgreichen Bewegung mit 70 Kiezblock-Initiativen herangewachsen. Jetzt heißt es: Kiezblock goes bundesweit! Als bundesweites Netzwerk lassen wir Superblocks Realität werden – und wir zeigen Euch, wie Ihr auch Euer Viertel zum Superblock machen könnt. Wir unterstützen Euch beim Aufbau eurer Superblock-Initiative mit HowTos, Grafiken, persönlicher Beratung, spannenden Input-Veranstaltungen und Austauschtreffen mit anderen Initiativen.

Schreib uns!
Du willst eine Superblock-Gruppe in Deiner Stadt gründen? Schreib uns!

Du bist schon Teil einer Superblock-Initiative und Ihr wollt Teil des bundesweiten Netzwerkes werden? Schreib uns!
Trag Dich in den Superblock E-Mail Verteiler ein!
Du willst immer up-to-date bleiben, wenn es Neues aus der Superblock-Community gibt und spannende Veranstaltungen anstehen? Trag Dich in den Superblock E-Mail Verteiler ein!

Kiezblock, Superveedel, Superbüttel

viele Namen – eine Idee! Nicht nur in Berlin, sondern bundesweit haben sich Superblock-Initiativen gegründet und heizen der Politik in Sachen Verkehrswende ganz schön ein. Wir sind die bundesweite Bewegung für lebenswerte Städte!

Vollbildanzeige

Kontakt

superblocks@changing-cities.org

Was ist schon passiert und was gibt es Neues?

Die Miete ist zu hoch, das Tempo auf der Straße auch!

Gemeinsam gegen Verdrängung und für Verkehrsberuhigung Der Mangel an bezahlbarem Wohnraum ist deutlich zu spüren: nicht nur in Berlin, sondern auch in anderen großen und kleinen Städten. Das Problem spitzt sich immer weiter zu: Während die Angebotsmieten in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen sind, sank zugleich die Anzahl der Sozialwohnungen. Aktuelle Zahlen belegen für Berlin […]
Die Miete ist zu hoch! Aufrug zur demo gegen Verdrängung am 1. Juni in Berlin.

Auf in den Super(blocks)-Sommer!

Die Temperaturen steigen, es sind wieder Menschen auf den Straßen und in den Parks unterwegs, und die ersten Nachbarschaftsfeste stehen an: die beste Zeit für unsere zahlreichen Superblocks-Initiativen, um mit Nachbar*innen ins Gespräch zu kommen! Wir haben gemäß den Wünschen unserer Aktiven ein Aktionspaket für den Nachbarschaftsdialog zusammengestellt. Wir wollen Initiativen in 100 Städten mit […]

Soziale Auswirkungen von Superblocks

Anna aus Leipzig war wie Andreas aus Celle und Toster aus Wuppertal bei der Superblocks-Konferenz von Changing Cities dabei. Superblock-Aktivist*innen aus 27 unterschiedlichen Städten kamen in Darmstadt zusammen, um sich darüber auszutauschen, wie wir für lebenswerte Städte aktiv werden können. Dort hat Anna ihre Mitstreiter*innen mit ihrem eigenen Superblock-Projekt begeistert, das Platz für Autos durch […]
Bild von Anna und einer gelb anmealten Superblocks-Sitzgelegenheit. dazu das Zitat: »Es ist jetzt nicht irgendwas total Futuristisches oder so.«

„Paris musst du erst umbauen, damit alle Wege 15 Minuten lang sind – in Celle sind alle Wege 15 Minuten lang!“

Als Andreas zu Changing Cities kam, hatte er schon ein konkretes Anliegen: In seiner Heimatstadt Celle wird aktuell eine neue Ortsumgehung gebaut, deshalb muss der Verkehr neu geplant werden. „Wir müssen gucken, dass wir die Durchgangsverkehre aus dem Wohngebiet raushalten.“ Als Ortsrat in Celle hatte Andreas das Gefühl, zu wenig bewirken zu können. Deshalb möchte […]

Erster Superblock für Stuttgart

„Wir bauen für Sie“ steht auf dem Schild, das die Stadt Stuttgart an der Augustenstraße aufgestellt hat. Hier entsteht der erste Superblock Stuttgarts, zunächst temporär als sogenannter Verkehrsversuch: ein großer Erfolg für die Stuttgarter Initiative Superblock West, die Teil der bundesweiten Superblocks-Bewegung von Changing Cities ist. Die Straße ist öffentlicher Raum. Sie soll von allen […]

Ein Kiezblock ist ein Konzept für den gesamten Kiez, keine Pollerreihe

Das Verwaltungsgericht hat eine Verkehrsberuhigungsmaßnahme im Nesselweg in Pankow – initiiert von Lars Bocian, MdA (CDU) – kassiert. Begründung: Es liegt keine Gefahrenlage vor. Im Gegensatz zum bewährten Kiezblock-Konzept wurden hier aber nur Sperrpfosten in einer Straße angeordnet, ohne die Auswirkungen auf den gesamten Kiez zu betrachten. Insofern betrifft das Urteil nur diese Maßnahme und keine weiteren […]
Eine verkehrsberuhigte Straße in einem Kiezblock mit viel Grün

Initiativen kritisieren Stopp vom ersten Superblock in Darmstadt

In Darmstadt wird ein jahrelang geplantes Projekt zur Verkehrsberuhigung, der sogenannte Heinerblock, auf Eis gelegt. Zivilgesellschaftliche Initiativen kritisieren das Vorgehen und halten die Gründe für vorgeschoben. Sie fordern, den ersten Block schnell voranzubringen und Planungen auf weitere Gebiete auszuweiten. Das Projekt Heinerblocks hatte eigentlich allen Rückenwind, den man sich für ein Projekt wünschen kann: Eine […]
Eine Straße in der zukünftigen Heinerblock in Darmstadt: Ohne Autos und mit viel Grün spazieren, sitzen, spielen und radeln Menschen.

Superblock-Konferenz setzt neue Standards

Menschen aus 27 Städten trafen sich am Wochenende zur ersten Superblock-Konferenz in Darmstadt, um die Empfehlungen für Superblocks zu beraten. Mit diesen wurden bundesweite Standards für die Einrichtung von Wohnvierteln ohne Durchgangsverkehr veröffentlicht. Hiermit erhalten Kommunen Richtlinien für niedrigschwellige Maßnahmen zur nachhaltigen Stadtentwicklung, die von Changing Cities erarbeitet wurden.  Die Superblock-Bewegung ist noch im Werden. […]
Gruppenbild von Konferenzteilnehmenden. Manche halten gelbe Schilder mit Stadtnamen hoch. IM HIntergrund ein Banner: Superblocks

Nehmt Euch die Straße und macht was draus!

Die Superblocks-Bewegung wächst. Immer mehr Städte wünschen sich Verkehrsberuhigung und Raum für nachbarschaftliche Begegnung. Im November steht in Darmstadt die erste gemeinsame Konferenz an, auf der sich weitere Initiativen gründen werden. So eine Konferenz kostet eine Menge Geld. Genaugenommen 24.400 €. Durch Spenden, Teilnahmebeitrag, Förderung und Unterstützung durch die Stadt Darmstadt konnten wir einen Großteil […]
Lachsfarbener Hintergrund, auf dem der Umriss der BRD zu sehen ist und in neongeld Pins an den Orten gesetzt wurden, in denen es schon Superblock-Inis gibt. Daneben der Text: "In elf weiteren Städten wollen sich neue Initiativen gründen. Dafür brauchen wir deine Unterstützung!"

Erste bundesweite Superblock-Konferenz

3. bis 5. November 2023 in Darmstadt In immer mehr Städten schließen sich Anwohner*innen zu Superblock-Initiativen zusammen: Sie gestalten ihr Wohnumfeld lebenswerter und füllen den öffentlichen Raum mit neuem Leben. Sie sind Keimzellen für die Veränderung unseres urbanen Zusammenlebens: für die Neugestaltung unserer Straßen, die Verbesserung unseres Stadtklimas, die Belebung unserer Nachbarschaften. Denn Superblocks sind so […]
Superblock-Konferenz