Die Leiseste Lobby der Welt fordert eine feministische Mobilitätswende

Mit einer Radfahrt von Stuttgart über Erfurt nach Berlin macht erstmalig die „Leiseste Lobby der Welt“ auf sich aufmerksam: Sie will den Status-quo-Weiter-so bzw. das Alles-gut im Verkehrssektor beenden. Gefordert wird eine zügige, feministische Verkehrswende. Initiiert wurde die neue Radfahrer*innen-Lobby vom Verein Changing Cities.  „Die leiseste Lobby der Welt ist unabhängig von politischen Parteien, Öl […]
Tour de Verkehrswende

#100Schulzonen

Dich ärgert die Verkehrssituation auf dem Schulweg und vor den Schulen – ob als Anwohner*in, Eltern, Lehrer*in, Schüler*in oder interessierte Berliner*in. Werde Teil unserer Schulwegkampagne! Kinder haben ein Recht auf Bewegung, auf Platz zum Wachsen, zum Leben. Doch in Berlin schränken Verkehr und fehlende kindgerechte Infrastruktur dieses Recht stark ein. Auf jedes Kind in Berlin kommen […]

Wer in Berlin Auto fährt, ist selten arm

Im Berliner Koalitionsvertrag zum Verkehr fehlt ein klares Bekenntnis zur Reduktion der Kfz in der Hauptstadt. Es gibt weder konkrete Zahlen noch definierte Ziele. Begründung: Die „kleinen Leute” dürften nicht übermäßig belastet werden. Dabei zeigen wissenschaftliche Untersuchungen eindeutig, dass ärmere Menschen weit weniger Autos besitzen als die Wohlhabenden. Die Verteuerung des Anwohner*innenparkens müsse im „sozialverträglichen […]

Der Bezirk wächst, die Blockdammbrücke kommt

Die Lichtenberger Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hat beschlossen, den Neubau der Blockdammbrücke als Fuß- und Radwegbrücke zu forcieren. Der Bezirk will notwendige Zuarbeiten und Vorleistungen erbringen, damit er gemeinsam mit dem Senat zügig in die Umsetzung kommt. Das Engagement von Carlesshorst, einer Initiative von Karlshorster*innen, die sich als Teil von Changing Cities für die Verkehrswende einsetzen, hat […]
Blockdammbrücke, Lichtenberg

Reflective Berlin liebt Kiezblocks

Du trittst aus der Haustür – nicht so cool, was Du da siehst?  Gestalte Deine Wunschvorstellung für Deinen Kiez und schicke uns Deine Ideen! Das Reflective-Team verwandelt sie in reflektierende Aufkleber – für das Rad, das Handy, die Brotbox, den Poller um die Ecke oder einfach als Geschenk für Deinen Bruder oder Deine*n Nachbar*in. Und […]
Reflective Berlin liebt Kiezblocks

Wandernde Lebenswerte Straßenräume (WLS)

Das Projekt will menschenfreundliche und nachhaltige Straßen konkret erlebbar machen. Auf diese Weise wird ein Bewusstsein für das Potenzial öffentlicher Räume geschaffen und Wandel vorangetrieben. Ein Bereich einer Straße wird dafür temporär zur Einbahnstraße, Parkplätze werden herausgenommen und der Straßenraum wird durch Stadtmöbel lebenswert gestaltet. Nach etwa vier Wochen wandert das Projekt in die nächste […]
Wandernder lebenswerter Straßenraum

#Kiezblocks

Die Idee, Quartiere vom Durchgangsverkehr zu befreien, ergreift auch in Berlin immer mehr Raum. Wie im Nikolaiviertel, im Ernst-Thälmann-Park und bald auch im Bergmannkiez, so wollen auch wir zusammen mit den zahlreichen Anwohner*innen des Ostkreuzes, des Samariterkiezes und in zwölf Pankower Kiezen den öffentlichen Raum für alle Menschen zurückgewinnen. Was ist ein #Kiezblock? Ein #Kiezblock […]
#Kiezblocks

280 Kiezlots*innen machen 18 Spielstraßen möglich

Am Sonntag, den 3. Mai werden insgesamt 18 Straßen für den Fuß- und Radverkehr in Friedrichshain-Kreuzberg geöffnet. Innerhalb von 1,5 Tagen meldeten sich mehr als 280 Freiwillige, die die temporären Spielstraßen von 12-18 Uhr an Sonn- und Feiertagen begleiten und unterstützen. Changing Cities begrüßt den Dialog zwischen Verwaltung und Zivilgesellschaft als zukunftsweisend. Die Spielplätze in […]
Spielstraße

Von Null auf #FaireStraßen

Einen Tag wie gestern haben die Aktivist*innen von Changing Cities noch nicht erlebt: Die Anzahl der Berliner Hauptstraßen, die temporäre, pandemietaugliche Radstreifen bekommen, wächst rasant. Das ist auch dringend erforderlich, denn am 27. April werden die ersten Schulen schrittweise den Betrieb wieder aufnehmen. Die Abiturprüfungen finden bereits ab nächsten Montag statt. Dann brauchen die Schüler*innen […]

#FaireStraßen – Petition: Verkehrswende ist Gesundheitsfürsorge

Der Verein Changing Cities hat eine Petition initiiert, die bundesweit schnelle Maßnahmen zu ansteckungsfreier Mobilität fordert, unter anderem mehr Platz für Rad- und Fußverkehr. „Physical Distancing“ ist nur möglich, wenn Fuß- und Radverkehr entsprechend mehr Platz zugeteilt wird.  Das Verkehrswesen wird im Infektionsschutzgesetz nicht explizit bedacht. Dabei ist Mobilität überlebensnotwendig. Vor allem, weil die Abstandsregeln […]
Kampagne #FaireStraßen

#FaireStraßen

Mit #FaireStraßen haben wir im März 2020 im Zuge der Corona-Pandemie eine Petition gestartet, die sich für pandemie-resiliente Infrastruktur ausgesprochen hat. Mehr als 3.000 Menschen haben dafür unterzeichnet, parallel „poppten“ überall die Radwege auf, die wir seit langem forderten und deren Umsetzung wir vorantrieben. Langer Rede kurzer Sinn: Uns ist egal, warum es passiert, aber […]
#FaireStraßen

Karl-Marx-Allee: Grün oder Blech?

Vor fast sechs Jahren votierten Anwohner*innen für den Erhalt der Parkplätze auf dem Mittelstreifen der Karl-Marx-Allee. Am Freitag verordnete die Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Regine Günther, dass hier ein Grünstreifen entstehen soll. Die Berliner Autorunde, bestehend aus neun Klima- und Verkehrsverbänden, begrüßt die Entscheidung der Senatorin. Es ist einerseits ein typisches Berliner Problem: […]

Freiraumwunder

23 Stunden pro Tag stehen Autos durchschnittlich ungenutzt herum: Die allermeisten am Straßenrand, also im öffentlichen Raum, der dadurch für eine andere, sinnvolle Nutzung blockiert ist. Das wollen wir mit Hilfe des Freiraumwunders ändern und zeigen, dass Straßenränder so viel mehr sein können als Abstellplätze für jede Menge Blech. Wir haben Lust auf mehr öffentlichen […]
Freiraumwunder

#Freiraumwunder (Crowdfunding)

Wir wollten einen mobilen, gemeinschaftlich nutzbaren Freiraum am Straßenrand, auf dem alles passieren kann – außer Autoparken. Dank Eurer Hilfe konnten wir unser Funding-Ziel erreichen und das Freiraumwunder bauen! Im Frühjahr 2020 beginnt seine Reise durch die Berliner Kieze. Du findest das Projekt nun bei den Berliner Projekten.
Freiraumwunder

Crowdfunding für Berliner Freiraumwunder

Kampagnenzeitraum: 21.11.–31.12.2019Fundingziel: 2600 Euro, 4500 EuroRealisierungszeitraum: Januar–März 2020Unterstützen: startnext.com/freiraumwunder Worum geht es in dem Projekt 23 Stunden pro Tag stehen Autos durchschnittlich ungenutzt herum: die allermeisten am Straßenrand, also im öffentlichen Raum, der dadurch für eine andere, sinnvolle Nutzung blockiert ist. Das wollen wir mit Hilfe des Freiraumwunders ändern und zeigen, dass Straßenränder so viel […]
Freiraumwunder

Bündnis fordert Maßnahmen für deutlich weniger Autoverkehr

Berlin will die Mobilitätswende, doch das größte Hindernis kommt in der Debatte zu kurz: Die große und wachsende Anzahl von Pkw. Ein neues Bündnis aus Verkehrs- und Umweltverbänden und Initiativen fordert, dass die Stadt für die Menschen zurückgewonnen und die Zahl der Autos in den nächsten 10 Jahren halbiert werden soll. Dazu schlägt es sieben Maßnahmen […]
Pressekonferenz Autorunde

Bergmannstraße: Zurück auf Los

Den Autos wieder mehr Raum Die Fraktionen DIE LINKE, SPD, CDU und FDP in der BVV Friedrichshain-Kreuzberg haben sich für den frühzeitigen Abbau der Parklets in der Bergmannstraße stark gemacht. Der Rückbau dieses neu gewonnenen Stadtraumes, der ab heute stattfinden soll, erfolgt zu Gunsten der Autos, die bereits jetzt über 60 Prozent des öffentlichen Raumes […]

No parking on the dancefloor: Parklet-Festspiele

Ein Bündnis von Anwohner*innen, Künstler*innen und Aktivist*innen veranstaltet von Freitag bis Samstag (13./14. September) ein Parklet-Festival, um gegen den Rückbau der Begegnungszonen in der Bergmannstraße zu protestieren. Sie fordern: Die Parklets müssen bleiben und der von Menschen eroberte Platz darf nicht wieder den Autos zurückgegeben werden. Unter dem Motto „No parking on the dancefloor“ zeigen […]

Überwältigendes Votum für sichere Radwege: Flächengerechtigkeit auf dem #TDamm!

In der Ideenwerkstatt zum Umbau des Tempelhofer Damms hat sich die Öffentlichkeit einhellig für gute und sichere Radspuren ausgesprochen. Die Anwesenden forderten konsequenten, baulichen Schutz und eine konfliktarme Straßengestaltung ein. Das Netzwerk Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg drängt auf eine erste temporäre Umsetzung bereits in diesem Sommer. In der sechsstündigen Ideenwerkstatt arbeiteten heute interessierte Bürger gemeinsam mit den […]

Siegfriedstraße: Zwischen Tram und Tür

Berlin, 28. November 2018 – In Berlin-Lichtenberg kommt es zum Showdown zwischen Befürworter*innen und Gegner*innen von Radspuren in der Siegfriedstraße. Bei der Infoveranstaltung am 4. Dezember, auf der der Senat für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz die Pläne für geschützte Radspuren vorstellt, läuft alles auf die Frage hinaus: Wie teilen wir den öffentlichen Raum gerecht auf? […]