#TourDeVerkehrswende

Tour de Verkehrswende

Tour de Verkehrswende – wir bringen Paris nach Berlin

In 11 Etappen mit dem Rad durch Deutschland

Vom 22. August bis zum 2. September wollen wir mit einer Fahrraddemo von Essen nach Berlin zeigen, dass die Verkehrswende möglich und machbar ist. Als Teil der bundesweiten Protestaktion Ohne Kerosin nach Berlin werden Hunderte von Radfahrer*innen in Deutschland unterwegs sein. 

Pünktlich zum Bundestagswahlkampf 2021 fahren wir in 11 Etappen nach Berlin und setzen die Themen Mobilität und Klimaschutz auf die bundespolitische Agenda. Die „Tour de Verkehrswende“ fährt unter dem Motto „Wir bringen Paris nach Berlin“, denn die Politik der Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo zeigt: Die klima- und menschenfreundliche Verkehrswende ist politisch möglich und praktisch umsetzbar. Seit 2014 wird die französische Hauptstadt in großen Teilen nachhaltig umgestaltet. Um die Feinstaub- und Lärmbelastung zu reduzieren und die Lebensqualität der Menschen zu verbessern, wird der Ausbau von Fuß- und Radwegen deutlich vorangetrieben und große Bereiche des Zentrums für Menschen geöffnet und für den Autoverkehr gesperrt. 

Auch für deutsche Städte und Gemeinden fordern wir einen solchen Strukturwandel in der Mobilitätspolitik. Weil die Zukunft dem Fuß- und Radverkehr sowie dem ÖPNV gehört. Denn auch in Deutschland gilt: Mit dem Fahrrad lassen sich Wahlen gewinnen.

Die Forderungen der #TourDeVerkehrswende an die nächste Bundesregierung

  1. Vorrang des Umweltverbundes: Grundlegende Flächenumverteilung mit Ausbau des ÖPNV und des bundesweiten Fuß- und Radverkehrsnetzes
  2. Klare, konsequente und sofortige Maßnahmen zur deutlichen Reduktion des motorisierten Individualverkehrs (MIV). Ziel: Halbierung der Kfz bis 2030. 
  3. Sofortiger und konsequenter Abbau der finanziellen und gesetzlichen Privilegien für den MIV
  4. Moratorium für den Bundesverkehrswegeplan

Die Etappen der #TourDeVerkehrswende

Auftakt: Paris, Treffen mit Bürgermeisterin Anne Hidalgo (angefragt)
21.8. Essen
22.8. Essen – Marl – Haltern am See (40 km)
23.8. Haltern am See – Dülmen – Sendenhorst (60 km)
24.8. Sendenhorst– Bielefeld (75 km)
25.8. Bielefeld – Hameln (50 km)
26.8. Hameln – Hannover (60 km)
28.8. Hannover – Braunschweig (70 km)
29.8. Braunschweig – Helmstedt (40 km)
30.8. Helmstedt – Magdeburg (50 km)
31.8. Magdeburg – Brandenburg an der Havel (85 km)
1.9. Brandenburg an der Havel – Werder – Potsdam (65 km)
2.9. Potsdam – Berlin (35 km)

Wir fahren mit dem Fahrrad von Essen nach Berlin. Weil wir so viele Teilnehmer*innen sind, werden wir von der Polizei auf der ganzen Strecke begleitet. Die täglichen Strecken sind zwischen 35 und 85 km lang. Wir werden von Fläming Kitchen begleitet, für veganes Essen ist also gesorgt. Es werden während der Tour verschiedene Aufgaben anfallen und wir machen Veranstaltungen und kleine Aktionen – wir freuen uns auf Deinen Input.

Für die Fahrt brauchst du ein Fahrrad, ein Zelt, eine Isomatte, ein Schlafsack, Wechselklamotten (einschl. Regenhose/-jacke), FFP2-Masken und einen Ersatzschlauch. Wir haben eine*n Fahrradmonteur*in dabei, die*der Dir bei Reparaturen zur Seite stehen wird. 

Wir haben ein Hygienekonzept für die ganze Tour, aber das wichtigste ist die Bereitschaft von allen, gegenseitig aufeinander aufzupassen.

Unkostenbeitrag

Wir haben uns bemüht, so kostengünstig wie möglich zu planen; unter den Zeltplätzen ist alles von einer Burg bis zum Pfadfinderlager dabei. In den Kosten sind Übernachtung, drei vegane Mahlzeiten (einschl. Tee/Kaffee), Corona-Schnelltests und die komplette Reiseorganisation einschließlich Veranstaltungen enthalten. Die An- und Abreise musst Du selber organisieren und bezahlen. 

Die komplette Tour dauert 13 Tage und kostet 250 Euro; damit wären alle Kosten gedeckt. Wer sich das nicht leisten kann, zahlt den Solibeitrag von 200 Euro; wer uns unterstützen mag, zahlt einen Superbeitrag von 300 Euro.
Der kostendeckende Tagesbeitrag beträgt 25 Euro; auch hier gibt es eine Solivariante von 20 Euro und einen Superbeitrag von 30 Euro. 

Gesamttour (13 Tage)je Tagesetappe
Standard (kostendeckend)250 Euro25 Euro
Solibeitrag200 Euro20 Euro
Superbeitrag300 Euro30 Euro

Du willst dabei sein? Dann fülle das untenstehende Anmeldeformular aus und schicke es an tourdeverkehrswende@changing-cities.org. Wir informieren Dich dann, wie es weiter geht.

Die Tour de Verkehrswende wird unterstützt von:

ADFC Niedersachsen, ADFC Sachsen-Anhalt, Art Spin Berlin, Berliner Straßen für alle!, Bike Bridge, Bike Kitchen North East, BundesRad, BUNDjugend, einfach.umsteigen: Klimagerechte Mobilität für alle (Attac), Farad Gang, Fläming Kitchen, FRE!LAUF DIY Bike-Camp, Fridays For Future Hameln, gender cc, HannovAIR Connection, Health For Future, Klimabänder, Die Klimawette, Ohne Kerosin nach Berlin, Psychologists/Psychotherapists for Future, PowerShift, Radbahn Berlin, Radentscheid Essen, Radentscheid Nürnberg, Radeln ohne Alter, Reclaim the Streets, Schools For Future, Transition Town Hannover, VCD, VCD Brandenburg