Dirk von Schneidemesser

Ehrenamtlicher – Social Media, Aktion, Mobilisierung von Ehrenamtlichen

Wo lebst Du momentan?
In Berlin-Kreuzberg

Was macht eine lebenswerte Stadt für Dich aus?
Für mich ist eine Stadt dann lebenswert, wenn die Menschen was voneinander haben. Dafür braucht es öffentliche Räume, wo sich Menschen begegnen können; Räume, wo Menschen sich gerne aufhalten.

Und im Gegensatz dazu, was macht eine Stadt weniger attraktiv?
Wenn die Bewohnerinnen und Bewohner einer Stadt den öffentlichen Raum nur als Hindernis wahrnehmen, als etwas, das sie überwinden müssen, um ihr Ziel zu erreichen. Sozusagen die Stadt als Durchschleusungsgebiet.

Stell Dir vor, Du wirst Bürgermeister für einen Tag; was würdest Du anpacken?
Ich würde an dem Tag Privatautos aus der Stadt verbannen, damit wir unsere Stadt anders erleben könnten. Dann hätte jede und jeder einen Park, einen Fußballplatz, einen erweiterten Balkon oder weiteres Wohnzimmer – direkt vor der eigenen Haustür.

Wie unterstützt Du Changing Cities auf dem Weg zu lebenswerten Städten?
Mit allem, was ich bieten kann. Ich koordiniere Kommunikation, z. B. auf sozialen Medien, spreche mit Politikerinnen und Politikern, besuche BVV-Verkehrsausschüsse, fuchse mich in lokalpolitische Prozesse ein, spreche mit Nachbar*innen und Kolleg*innen und lerne jeden Tag dazu, wie wir die Stadt verbessern können.

Mit was verbringst Du (neben Deinem Engagement für Changing Cities) gerne Zeit?
Am liebsten mit einem Stück Kuchen. Lecker.

Und zum Schluss: Verrätst Du uns noch Dein Lebensmotto?
Bewegung anstreben, in allen Facetten des Lebens.

zurück zur vorherigen Seite