Tim Lehmann

„Ich träume davon, dass wir in unserem Werkzeugkasten für lebenswerte Städte und nachhaltige Mobilität dann bessere, wirksamere Instrumente haben als die Auto- und Straßenlobby.“

Tim Lehmann

Was war für dich der Moment, an dem du dich dazu entschlossen hast, dich für lebenswerte Städte einzusetzen?
Als ich nach 16 Jahren Berufsleben mit Jobs im Angebotsausbau bei der Bahn gemerkt habe, dass das alleine bei weitem nicht ausreicht und die Politik es in Deutschland alleine nicht hinkriegt, die Weichen zu stellen.

Gibt es eine bestimmte Überzeugung oder ein bestimmtes Ziel, das dich antreibt?
Als Stadtplaner will ich einfach in einer schönen Stadt leben und mich nicht ständig fühlen wie auf einem Schrottplatz.

Gibt es Momente aus den sechs Jahren Changing Cities, die besonders schön, bewegend und/oder einprägsam waren, so dass du dich immer noch sehr an sie erinnerst?
Die Sammelphase beim Radentscheid war, als ob wir Freibier ausgeschenkt hätten.

Was wünscht du dir für die nächsten sechs Jahre Changing Cities? Wo möchtest du die Bewegung für lebenswerte Städte in sechs Jahren sehen?
Ich träume davon, dass wir in unserem Werkzeugkasten für lebenswerte Städte und nachhaltige Mobilität dann bessere, wirksamere Instrumente haben als die Auto- und Straßenlobby.


Du möchtest Tim bei seinem Aktivismus unterstützen? Dann werde Fördermitglied! Schon mit 10 Euro im Monat hilfst Du Changing Cities bei der Organisation von Demonstrationen, dem Anmieten von Veranstaltungsräumen oder dem Druck von Plakaten und Stickern.