Sascha Broy

„[Mein] Ziel war eigentlich, vor dem 18. Geburtstag meiner Tochter schon eine sichere Radinfrastruktur umgesetzt zu haben.“

Sascha Broy

Was war für dich der Moment, an dem du dich dazu entschlossen hast, dich für lebenswerte Städte einzusetzen?
Die Zahl 105.425 an Unterschriften. Zu wissen, dass man nicht eine kleine Minderheit ist.

Gibt es eine bestimmte Überzeugung oder ein bestimmtes Ziel, das dich antreibt?
Das Ziel war eigentlich, vor dem 18. Geburtstag meiner Tochter schon eine sichere Radinfrastruktur umgesetzt zu haben.

Gibt es Momente aus den sechs Jahren Changing Cities, die besonders schön, bewegend und/oder einprägsam waren, so dass du dich immer noch sehr an sie erinnerst?
a) Die spontane Demonstration des Volksentscheids Fahrrad/Changing Cities zum Ausstieg der SPD Berlin aus dem Mobilitätsgesetz zur Stärkung von ÖPNV, Fuß-, und Radverkehr, Leipziger Straße, 24. Mai 2018. 
b) Die erste Weihnachtsfeier, wo ich das Gefühl bekommen habe, jetzt gehöre ich mit dazu

Was wünscht du dir für die nächsten sechs Jahre Changing Cities? Wo möchtest du die Bewegung für lebenswerte Städte in sechs Jahren sehen?
Changing Cities als die dritte Größe neben Greenpeace und Fridays for Future, die man lieber am Verhandlungstisch hat als gegen sich auf der Straße.


Du möchtest Sascha bei seinem Aktivismus unterstützen? Dann werde Fördermitglied! Schon mit 10 Euro im Monat hilfst Du Changing Cities bei der Organisation von Demonstrationen, dem Anmieten von Veranstaltungsräumen oder dem Druck von Plakaten und Stickern.