Wer in Berlin Auto fährt, ist selten arm

Im Berliner Koalitionsvertrag zum Verkehr fehlt ein klares Bekenntnis zur Reduktion der Kfz in der Hauptstadt. Es gibt weder konkrete Zahlen noch definierte Ziele. Begründung: Die „kleinen Leute” dürften nicht übermäßig belastet werden. Dabei zeigen wissenschaftliche Untersuchungen eindeutig, dass ärmere Menschen weit weniger Autos besitzen als die Wohlhabenden. Die Verteuerung des Anwohner*innenparkens müsse im „sozialverträglichen […]