, Berlin

Presseeinladung: Das Berliner Radverkehrsnetz der Zukunft

Einladung zur gemeinsamen Pressekonferenz von ADFC Berlin, BUND Berlin, VCD Nordost und Changing Cities e.V.

Zeit: 11.10.2018 um 09:00 Uhr
Ort: Landesgeschäftsstelle des BUND Berlin, Crellestraße 35, 10827 Berlin (Schöneberg)


Das Berliner Mobilitätsgesetz sieht für Radfahrerinnen und Radfahrer ein stadtweites Netz aus sicheren, bequemen Verbindungen vor. Der Netzplan ist von der für Verkehr zuständigen Senatsverwaltung binnen eines Jahres nach Inkrafttreten des Gesetzes zu erarbeiten (§41 (3) MobG), muss also bis spätestens Juli 2019 fertig vorliegen. Die Erarbeitung des Radverkehrsnetzes wird aktuell von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz ausgeschrieben. Berliner Verkehrs- und Umweltverbände möchten sich aktiv in die Netzplanung einbringen. Gemeinsam haben sie bereits einen Entwurf für das Radverkehrsnetz erarbeitet.

Wir möchten Sie herzlich einladen, einen ersten Blick auf das Berliner Radverkehrsnetz der Zukunft zu werfen – so, wie es sich die Zivilgesellschaft vorstellt. Zur Beantwortung Ihrer Fragen stehen Ihnen Evan Vosberg (stellvertretender Landesvorsitzender ADFC Berlin), Tilmann Heuser (Landesgeschäftsführer BUND Berlin), Heiner von Marschall (Vorsitzender VCD Nordost) und Jens Steckel (Changing Cities e.V.) zur Verfügung.

Weiterführende Links:
Das Berliner Mobilitätsgesetz mit Begründungen

Pressekontakt ADFC Berlin:
Nikolas Linck, nikolas.linck@adfc-berlin.de, 030 44049974 oder 0176 34228468
Pressekontakt BUND Berlin:

Tilmann Heuser, heuser@bund-berlin.de, 0177-7879013
Pressekontakt VCD Nordost:
Heiner von Marschall, heiner.v.marschall@vcd-nordost.de   0174-465 6523
Pressekontakt Changing Cities e.V.:
Ragnhild Sørensen, ragnhild.soerensen@changing-cities.org, 0171 535 77 34

zurück zur vorherigen Seite