Jens Steckel

Kiezsprecher Netzwerk Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg

Wo lebst Du momentan?
In Berlin Tempelhof.

Was macht eine lebenswerte Stadt für Dich aus?
In Verkehr und Infrastruktur: Hoher Anteil von öffentlichem Nahverkehr, Rad- und Fußverkehr, geringer Anteil von Autoverkehr in der Stadt.
Gesunde Luft, wenig Lärm.
Viel Platz für öffentliches Leben, Erholung, Sport, Kultur (statt für Autostraßen und Parkplätze).
Daneben:  Stabile Verhältnisse, Sicherheit, gute Gesundheitsversorgung, breites Kulturangebot, gesunde Umwelt, handlungsfähige Verwaltung.

Und im Gegensatz dazu, was macht eine Stadt weniger attraktiv?
Überbordender Autoverkehr, vorrangig auf das Auto ausgerichtete Infrastruktur mit riesigem Platzbedarf, geringer Sicherheit für zu Fuß gehende und Rad fahrende.
Schmutzige Luft, viel Lärm.
Handlungsunfähige Verwaltung, die trotz erklärtem politischen Willen nichts umsetzt.

Stell Dir vor, Du wirst Bürgermeister*in für einen Tag; was würdest Du anpacken?
Mitarbeiter_innen für eine handlungsfähige Verwaltung einstellen und motivieren, Stadtbewohner_innen überzeugen, Planungen und Bauaufträge für eine Infrastruktur für die lebenswerte Stadt vergeben, fertige Projekte abnehmen… Und was mache ich am Nachmittag 😉

 

Wie unterstützt Du Changing Cities auf dem Weg zu lebenswerten Städten?
Mitarbeit im Netzwerk Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg, Kiezsprecher, Administrator für die Webseite, Organisieren von Aktionen;
Entwerfen des Radverkehrsnetzes von Berlin;
Erfassen, Melden und Nachverfolgen von Baustellen, bei denen die Belange des Radverkehrs nicht berücksichtigt werden u. v. m.

Mit was verbringst Du (neben Deinem Engagement für Changing Cities) gerne Zeit?
Rudern, weite Fahrradtouren, Fotografieren

Und zum Schluss: Verrätst Du uns noch Dein Lebensmotto?
Nein. Es gibt keines.

 

zurück zur vorherigen Seite