Fahrrad-Kampfansage an die SPD

+++ Eilversammlung HEUTE +++
+++ Aufruf +++ Kommt Alle! +++

Fahrrad-Kampfansage an die SPD

Kommt heute um 17:30 Uhr zur Spontan-Demo!
Ort: Leipziger Straße 116 - 118 (vor dem Museum für Kommunikation)

Wir brauchen 500 bis 1000 extrem wütende Radfahrerinnen und Radfahrer, die der SPD und dem Senat ihre Meinung zeigen!
Die SPD blockiert die Verkehrswende und das gute Leben - wir legen die Lepziger lahm, zur Not auch öfter!

Bitte verbreitet den Aufruf, was das Zeug hält.

Zum Hintergrund: Vor fast zwei Jahren sind 105.425 Unterschriften für ein Radgesetz gesammelt worden. Eigentlich sollte das Radgesetz bis März 2017 verabschiedet werden. Tatsächlich sind schon letztes Jahr drei Termine gerissen worden, aber immerhin gab es einen im Konsens verhandelten Entwurf.

Aus diesem steigt die SPD gerade aus, ein Jahr, nachdem wir die Verhandlungen abgeschlossen haben, aus billigen populistischen Gründen, sich der Minderheit der Autofahrer anbiedernd. Sie hat gestern die letzte Behandlung im Verkehrsausschuss des Abgeordnetenhauses platzen lassen. Damit ist ein Beschluss vor der Sommerpause fast unmöglich geworden.

Warum sind wir sauer? Das Verhalten ist ein Affront gegen uns Bürgerinnen und Bürger, es ist nicht Hauptstadt-würdig. Greenpeace hat erst in dieser Woche gezeigt, dass Berlin auf dem jämmerlichen zehnten Platz von elf Plätzen unter Europas Metropolen liegt. Wir wollen keinen Monat länger hinnehmen, dass wir auf dem Rad bedrängt, beschimpft, verletzt oder getötet werden. Es ist wieder Zeit, die vergeht, bis endlich mehr Menschen durch sichere und attraktive Radwegs aufs Rad gelockt werden, um unsere Stadt lebenswerter zu machen und den schnellstmöglichsten Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Bitte kommt und verbreitet diesen Aufruf über alle Kanäle, die Ihr habt!

Danke!

Heinrich, Anne, Jens, Sina, Peter, Lena, Tim und zig weitere aus dem Team vom Volksentscheid Fahrrad


 

Hier die Pressemitteilung zu der Demo.

zurück zur vorherigen Seite